Jubiläums-Jahr: 316 bis 2016 – 1.700 Jahre Martin von Tours

Der heilige Martin

Der heilige Martin ist vor 1700 Jahren in Sabaria (heute Szombathely) in Ungarn als Sohn eines römischen Offiziers geboren und wurde am 11. November 397 in Tours zu Grabe getragen. In beiden Städten haben am 11. November 2015 die Feierlichkeiten zum Martinsjahr begonnen.

Im Bistum Trier wird das Martinsjubiläum die Heilig-Rock-Tage 2016 mitprägen. Denn hier hat er im buchstäblichen wie im übertragenen Sinn Fußspuren hinterlassen.

Als Bischof von Tours weilte Martin zwischen 371 und 386 mehrfach in der römischen Kaiserstadt Trier, vornehmlich zu kirchenpolitischen Beratungen mit dem Kaiser. Er war ein angesehener Gast am Kaiserhof, zuletzt wurde er jedoch vom Kaiser Maximus hart erpresst. Bei seinen Besuchen in Trier betete er oft in der Bischofskirche, nahm dort 386 auch an einer Bischofsweihe teil.

Eröffnung Europäischer Kulturweg St. Martin

Am 3. September startet die sukzessive Eröffnung des Martinusweges in Szombathely/Ungarn, wo der hl. Martin vor 1700 Jahren geboren wurde.

Pilgergruppen reichen einen künstlerisch gestalteten "Martinusmantel" wie ein Staffelholz von Etappe zu Etappe weiter, durch Ungarn, Österreich, Deutschland, Luxemburg, bis er Ende November in  Tours ankommen wird.


Der Europäische Kulturweg verläuft auch durch das Bistum Trier und auch hier wird der Martinusmantel Station machen.

Am 8.11. wird in Bingen der Martinusmantel an das Bistum Trier übergeben.
Am 12.11. wird Bischof Stephan ihn auf der Sauerbrücke in Wasserbillig  an den Erzbischof von Luxemburg weiterreichen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Der heilige Martin von Tours ist einer der beliebtesten Heiligen. Das Jahr 2016 ist das 1700. Geburtsjahr des Heiligen.
Seit Sonntag, 8. November ist in der Pfarrkirche in Hillesheim eine Martinsausstellung zu sehen.

Vom 12. – 17. September 2016 wird es eine Spirituelle Reise ‚Auf den Spuren des Heiligen Martin durch das Loiretal‘ nach Frankreich geben. Reisebeschreibung und Informationen hier als PDF-Dokument.

Weiteres: